Hero Image
|

News von allomess

Qualitätssicherung braucht ständige Neuerungen

  • November 2021

    Wir sind neu auf LinkedIn

    Wir sind seit kurzem auf der Social Media Plattform LinkedIn aktiv. Hier finden Sie regelmäßig Updates zu unserem Unternehmen sowie relevante Nachrichten aus unseren Geschäftsfeldern.

    Folgen Sie gerne unserem Firmenprofil um up to date zu bleiben und vernetzen Sie sich mit unseren Teammitgliedern.

    Gerne laden wir Sie auch ein, sich auf Xing und Facebook mit uns zu vernetzen.

  • August 2021

    Firmenfeier im August

    Im Dezember 2020 konnten wir, wie wahrscheinlich viele Unternehmen, unsere jährliche Weihnachtsfeier aufgrund von Corona leider nicht stattfinden lassen. Dafür haben wir Ende August 2021 ein gelungenes Firmenfest mit allen Angestellten und Familienangehörigen gefeiert, selbstverständlich unter den aktuell gültigen Corona-Auflagen. Hüpfburgen und eine Ballonshow kamen nicht nur bei den Kleinen gut an. Auch das Wetter hat unsere Laune nicht getrübt und wir haben bei guter Musik und tollem Essen bis in die späten Abendstunden gefeiert.

    Rundum war es ein gelungenes Fest.

  • Juni 2021

    Neue innovative Anlage

    Pünktlich zum Monatswechsel haben wir eine neue Anlage in Betrieb genommen. Diese Anlage vereint die Möglichkeit der Hochpräzisionsmessung (Fähigkeit nach MSA3 für eine Toleranzspanne von unter 0,01mm) mit der Bewertung der Oberflächengüte an runden Bauteilen.

    Dabei können Hülsen, Buchsen und ähnliche Bauteile von innen und außen umlaufend auf beispielsweise Verfärbungen, Kratzer, Riefen - gegebenenfalls auch auf Späne in O-Ring-Nuten - geprüft und bewertet werden. Anschließend werden die Teile auf geometrische Merkmale wie Länge, Innendurchmesser, Außendurchmesser, Koaxialität, Rundheit, Fasen uvm. vermessen.

    Für detailliertere Informationen freuen wir uns auf Ihren Anruf.

  • März 2021

    Verringerung des CO2-Fußabdrucks

    Klimaneutralere Produktion – für uns keine Zukunftsmusik, sondern täglich gelebte Realität! Durch die Wärmerückgewinnung unserer Kompressoren nutzen wir Energie effizienter und können somit den CO2-Ausstoß sowie die Energiekosten deutlich senken. Unsere Photovoltaikanlage trägt ebenfalls zur Verringerung des Ausstoßes bei, mit der wir mittlerweile den kompletten Strombedarf für die Tagschicht abdecken. Unsere Firmenwagenflotte besteht vollständig aus Elektro- und Hybridautos. Und mit Ladesäulen am Firmenparkplatz unterstützen wir die Elektromobilität unserer Mitarbeiter und Kunden. Vor Kurzem haben wir die Beleuchtung in der Produktion auf LED umgerüstet. Allein durch diese Umwandlung wird die Hälfte des durch die Beleuchtung verbrauchten Stroms eingespart.

    Eine Neuerung, auf die wir ganz besonders stolz sind, ist die Integration der exakten Berechnungsmöglichkeit einer auftragsbezogenen CO2-Bilanz – selbstverständlich rückverfolgbar und auftragsbezogen auswertbar. Diese Neuerung wird erstmals in unserem aktuellen Entwicklungsprojekt „Anlage 11“ zum Einsatz kommen und sukzessive in bestehende Anlagen nachgerüstet.

    Mit diesen, für uns sehr bedeutsamen Änderungen, werden wir stückweise klimaneutraler, tragen zum Klimaschutz bei und reduzieren somit nachhaltig unseren CO2-Fußabdruck.

  • Januar 2021

    25% Neukunden-Rabattaktion beendet

    Ein halbes Jahr lang haben Neukunden, die ihre Anfrage über unsere Website hochgeladen haben, 25% Rabatt auf ihren Erstauftrag erhalten. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und wir konnten dadurch viele Neukunden generieren.

    Die Aktion haben wir nun im Januar 2021 beendet.

  • August 2020

    25% Rabatt auf den Erstauftrag!

    Begrenzte Zeit erhalten Neukunden 25% Rabatt auf den Erstauftrag ab einer Stückzahl von 10.000 Teilen.
    Folgende Angaben benötigen wir von Ihnen:

    • Welche Messparameter sollen geprüft werden?
    • Handelt es sich um einen Einmal- oder Dauerauftrag?
    • Ist eine Verpackung gewünscht?

    Nach Einschätzung der Machbarkeit werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und ein Angebot erstellen.

  • April 2020

    Gemeinsam gegen Corona

    Als Teil des Mittelstandes sehen wir uns durch die Corona-Krise dazu herausgefordert, Verantwortung zu übernehmen und die Wirtschaft im Rahmen des Möglichen am Laufen zu halten.
    Was bedeutet das konkret in der aktuellen Situation?
    Für uns sind vor allem zwei Dinge wichtig. Vorneweg steht die Gesundheit unserer eigenen Mitarbeiter*innen und die unserer Kunden. Bereits mit Einsetzen der ersten Maßnahmen der Bundesregierung haben wir Mitte März diverse Vorkehrungen für unsere Mitarbeiter*innen und Besucher*innen getroffen, um einen optimalen Schutz gewährleisten zu können. Dies ermöglicht es, die Produktion und Lieferfähigkeit auch in diesen schwierigen Zeiten aufrecht zu erhalten. Als nächstes steht für uns eine weiterhin funktionierende Wirtschaft im Vordergrund, die aus den Fugen geraten würde, wenn jedes Unternehmen mit der Auftragsvergabe bis zuletzt warten würde.

    Wir als Unternehmen stehen alle in der Verantwortung solidarisch und überlegt zu handeln! Daher bewerten wir die Sicherheitssituation täglich neu und passen die Vorgehensweise an die aktuellen Vorschriften des Gesetzgebers an.

    Unser Angebot an Sie:
    Prüfen Sie Ihren Bedarf an 100% Sortierungen – auch Projekte, die man „auf die lange Bank“ geschoben hat, können jetzt umso besser bearbeitet werden. In jeder Krise steckt eine Chance! Wer beim Anlauf der Wirtschaft liefern kann, ist wieder ganz vorne mit dabei. Wir freuen uns von Ihnen zu hören, um uns in dieser besonderen Zeit auszutauschen.

    Gerne wenden Sie sich bei Rückfragen oder Anfragen an Ihre Ansprechpartner im Vertrieb:

    Julia Flüß
    j.fluess@allomess.de
    +49 2192 93796-26

    Kim Janet Schweingruber
    k.schweingruber@allomess.de
    +49 2192 93796-22

    Bleiben Sie gesund!

  • Januar 2020

    Erfolgreich bestandene Zertifizierung

    Im Dezember 2019 haben wir das Überwachungsaudit für die Zertifikate VDA 6.2 und ISO 9001 erfolgreich bestanden. Ohne Abweichungen haben wir die Anforderungen erfüllt und konnten uns erneut unter Beweis stellen. Mitte 2020 steht dann die Rezertifizierung der ISO 14001 an.

  • Dezember 2019

    Wir haben uns wieder vergrößert

    Um auch weiterhin zu expandieren, haben wir im Dezember 2019 ein angrenzendes Grundstück erworben. Das 3.780 m² große Grundstück bietet uns die Möglichkeit eine weitere Produktionshalle mit einer Größe von 2.200 m² zu bauen. Insgesamt wird die Produktionsfläche dann 4.700 m² betragen. Viel Platz, den wir in den kommenden Jahren mit weiteren Prüfanlagen füllen werden.

  • Oktober 2019

    Integration neuer Technologien

    Industrie 4.0 – wir sind live dabei und integrieren schrittweise einen vollkommen neuen Softwarestand in unsere Prüfanlagen. Dies führt zu Erweiterungen, die uns mehr Flexibilität, Geschwindigkeit und Datenvisualisierung in Echtzeit für die digitale Fertigung ermöglichen.

    Des Weiteren haben wir Vorbereitungen für autonome Flurförderfahrzeuge einfließen lassen, sodass zukünftig eine selbst entwickelte künstliche Intelligenz für die lokale Infrastruktur eingesetzt werden kann. Wichtige Schritte, um uns auf kommende Projekte vorzubereiten und unsere Interpretation von Industrie 4.0 umzusetzen!

  • Juli 2019

    Erweiterung unseres Maschinenparks

    Unsere zweite Oberflächenprüfanlage wurde angeliefert! Die Ein-Glastelleranlage besteht aus fünf Stationen und kombiniert die Oberflächenprüfung mit der maßlichen Prüfung. Ein weiterer Clou ist der Farbsensor, der verschieden farbige Teile erkennt und sortiert. Unser Maschinenpark umfasst somit aktuell 27 Prüfanlagen. Weitere Anlagen, unter anderem eine selbstentwickelte Bandanlage, sind bereits in Planung.

    Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und stehen Ihnen für Rückfragen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

  • Juni 2019

    Neue Oberflächenprüfanlage in Betrieb

    Wie bereits vor einem halben Jahr angekündigt, haben wir in neue Oberflächenprüfanlagen investiert. Die erste der beiden Anlagen ist nun eingetroffen und bereits betriebsfähig. Es handelt sich um eine Zwei-Glastelleranlage, die mit fünf Stationen eine 360° Oberflächenprüfung durchführt. Hierdurch können Fehler wie Verschmutzungen, Grate, Ausbrüche oder andere Fehlstellen sicher detektiert werden. Auch Mischfertigungen werden durch die Sortierung in drei IO-Behälter auseinander sortiert.

    Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!